Das finden Sie bei mir ...

Achtsame,
systemische und
ressourcenorientierte
Unterstützung und Beratung!

Lerntherapie

Fachkundige Nachhilfe kann für Kinder und Jugendliche bei einigen schulischen Themen vorübergehend eine gute Unterstützung sein. Bei Schwierigkeiten basaler Fähigkeiten im Lesen, (Recht)Schreiben oder Rechnen reicht diese Maßnahme jedoch langfristig nicht aus!

Es bedarf einer individuell auf das Kind angepassten Förderung, um die grundlegenden und andauernden Schwierigkeiten in den genannten Bereichen nachhaltig zu verbessern. Hierbei möchte ich besonders hervorheben, dass eine Verbesserung der Schulnote oder eine Förderung – ausgerichtet am aktuellen Unterrichtsstoff – nicht im Vordergrund meiner lerntherapeutischen Arbeit stehen. 

Integrative Lerntherapie

  • ermöglicht Lernen durch Bewegung, Spiel und Handlungsorientierung,
  • vermittelt Strategien des Lesens, (Recht)Schreibens und Rechnens,
  • basiert auf einer fundierten Eingangs- sowie Verlaufsdiagnostik,
  • holt Ihr Kind dort ab, wo es beim Lesen/Schreiben und Rechnen steht
  • berücksichtigt und stärkt basale Fähigkeiten aus den Bereichen der Wahrnehmungs- und Bewegungsfähigkeit,
  • stärkt das Selbstvertrauen Ihres Kindes in die eigenen Fähigkeiten,
  • bezieht das familiäre, soziale und schulische Umfeld Ihres Kindes mit ein,
  • arbeitet bei Bedarf interdisziplinär mit Fachleuten verschiedener Therapieangebote zusammen.

Meine Arbeit orientiert sich an den Richtlinien für Integrative Lerntherapie des KREISEL e.V. in Hamburg/Heidelberg. Professionell, vom KREISEL e.V. ausgebildete integrative Lerntherapeuten

  • verfügen über eine pädagogische, psychologische oder therapeutische Berufsqualifikation,
  • durchlaufen eine mehrjährige, praxisbezogene, zertifizierte Zusatzausbildung im Bereich Lerntherapie,
  • sind nach den Qualitätsstandardansprüchen des Bundesverbandes Legasthenie & Dyskalkulie e.V. (BVL) oder
  • des Fachverbandes für integrative Lerntherapie (FiL) ausgebildet,
  • nehmen fortlaufend an Weiterbildungen und Supervisionen teil,
  • kooperieren innerhalb eines kollegialen Netzwerkes.

Die qualitative Diagnostik und Therapiekonzeption/-durchführung bei grundlegenden Schwierigkeiten beim Lesen, (Recht)Schreiben und Rechnen sowie in den Bereichen Sensomotorik, Wahrnehmung und Psyche unterscheidet die Arbeitsweise der integrativen Lerntherapie entscheidend von der einer Nachhilfemaßnahme.

LRS

Lese-/Rechtschreibschwäche, Legasthenie, Dyslexie

Rechenschwäche

Dyskalkulie

Englisch bei LRS

„Easy English“ bei Lese-/Rechtschreibproblemen

Training der Konzentration

Konzentriert Lernen lernen

Beratung

Ein „offenes Ohr“ für Anliegen und Fragen rund um Themen wie Schule, Lernen, mein Kind, kompetente Eltern u.v.m.

Frühförderung

Förderung im Vorschulalter