Haben Sie Fragen

003-quill

Lese- und Rechtschreibschwäche

Woher weiß ich, dass mein Kind eine LRS hat?

Lesen- und Schreibenlernen bedeutet zunächst, Fehler zu machen. Dies ist in einem Lernprozess ganz normal. Wenn die Schwierigkeiten jedoch über einen längeren Zeitraum und trotz Übens bestehen bleiben, kann dies bei Kindern schnell zu einer Verweigerungshaltung, zu (Schul-) Unlust und auch Frust und Streit zu Hause führen. Das muss nicht so sein! Sollten Sie sich als Eltern unsicher sein, ob eine Schwäche in den Bereichen des Lesens und Schreibens vorliegt oder Sie wurden von Lehrfachkräften auf eine LRS angesprochen sind Sie mit Ihren Fragen in meiner lerntherapeutischen Praxis gut aufgehoben.

Folgende Fragen und Beobachtungen können Ihnen bei einer ersten Einschätzung behilflich sein:

  • Lässt mein Kind Buchstaben oder ganze Silben beim Schreiben aus?
  • Verwechselt/spiegelt mein Kind beim Schreiben ähnliche Buchstaben (b/d; q/p)?
  • Benötigt mein Kind für das (Ab-)Schreiben überdurchschnittlich viel Zeit?
  • Hat mein Kind Schwierigkeiten Buchstaben zu Wörtern zusammenzuziehen (Synthesefähigkeit)?
  • Beim Schreiben hat mein Kind Schwierigkeiten Rechtschreibregeln konsequent anzuwenden!
  • Mein Kind rät beim Lesen Wörter (“Leserater”)!
  • Mein Kind nimmt ähnlich Laute (o/u, ö/ü, e/i, t/d, g/k) nicht richtig wahr und kann diese nicht richtig verschriftlichen (Lautdiskriminierung)!
  • Mein Kind kann den Inhalt gelesener Texte nicht wiedergegeben
  • Probleme treten ggf. auch in den Fremdsprachen auf, z.B. in Englisch

Rechenschwäche

Lesen Sie hier mehr zum Thema Rechenschwäche!

Englisch bei LRS

Erfahren Sie mehr!

Beratung

Lesen Sie weiter für Näheres über mein Beratungsangebot!

Frühförderung

Erfahren Sie hier mehr zum Thema!

Konzentrationstraining

Lesen Sie mehr über mein Angebot in diesem Bereich!